02. Oktober 2014

Yoga für Kinder

Auch für Kinder ist Yoga eine durchaus empfehlenswerte Art der Freizeitgestaltung. Dabei werden die motorischen Fähigkeiten geschult, sowie auch der Gleichgewichtssinn und das allgemeine Körpergefühl. Je eher man damit anfängt, desto besser.

Im Vergleich zum Yoga für Erwachsene ist das Yoga für Kinder mehr auf das Spielerische und Kreative ausgerichtet. Vor allem soll die Fantasie der Kleinen angeregt werden, daher tragen die meisten Yoga-Figuren für Kinderübungen fantastische Namen wie der Löwe oder die Schildkröte. Die Namen aus Natur und Tierreich lassen sich auch dadurch erklären, dass sich das ursprüngliche aus Indien stammende Yoga sehr an der kindlichen Wahrnehmung orientiert. Wie sehen Kinder ihre Umwelt und ihr Umfeld? Diese Frage wird im Hatha-Yoga aus Indien beantwortet und erklärt die Verwendung der oben genannten Namen.

Wieso Yoga für Kinder empfehlenswert ist

Yoga für Kinder ist aus den selben Gründen gut für Körper und Seele wie Yoga für Erwachsene. Es fördert die Konzentration und das Körpergefühl, die Muskulatur wird gestärkt, man erhält ein verbessertes Gefühl für seinen Körper und ist ausgeglichener. Diese Aspekte sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene vorteilhaft. Besonders im Schulkindalter, wenn die Umstellung von viel Freizeit in Kindergarten oder Kinderhort auf die Strenge und Verpflichtung des Schulalltags trifft, sind Yoga-Übungen gut, um einen Ausgleich zu schaffen und gleichsam die Aufmerksamkeit und Ausdauer der Kinder zu erhöhen. Eine Schulstunde still sitzen, stellt bekanntermaßen für viele Kinder schon eine Herausforderung dar. Durch Yoga kann dieser Herausforderung etwas entgegengewirkt werden.

Doch nicht nur das körperliche sollte dabei beachtet werden, auch die Kreativität und das Spielerische sind wichtig und entscheidend für die gute Entwicklung von Kindern. Außerdem ist Yoga auch eine Freizeitaktivität, die von der ganzen Familie ausgeübt werden kann. Es fördert den Zusammenhalt, macht Spaß und kann unter den richtigen Bedingungen ganz einfach von zu Hause aus ausgeführt werden. Viele Yoga-Lehrer bieten individuelle Trainingsstunden für zu Hause an. Wem der Sinn aber eher nach einer gemeinschaftlichen Aktivität steht, kann auch einen der zahlreichen Yoga-Kurse besuchen, die weit verbreitet angeboten werden. Auch viele Schulen und Kindergärten bieten mittlerweile Yoga-Kurse im täglichen Ablauf an.

Sind sie neugierig geworden?

Informieren Sie sich über den passenden Yoga-Kurs in Ihrer Nähe. Empfehlenswert, wenn Sie in der Nähe von oder in Berlin wohnen, ist ein Besuch in der Triyoga-Akamdemie Berlin, wo Ihnen Urvasi Leone und ihr professionelles Team zur Beratung und mit einem vielseitigen Angebot zur Verfügung steht.