12. August 2013

Wintersport in Deutschland

Wintersport hat in Deutschland eine lange Geschichte. Nicht umsonst feiert die Nation seit jeher große Erfolge bei olympischen Wettbewerben und Weltcups und Weltmeisterschaften. Wintersport - sowohl der nordische als auch der alpine - ist natürlich auch Breitensport in Deutschland und auch bei Kindern, Jugendlichen und Familien sehr beliebt. Nicht umsonst gibt es sogar im nördlichen Bundesland Hamburg die Besonderheit der "Skiferien" im Jahreskalender der Schulferienplanung, weil traditionell seit Langem die Hamburger mit ihren schulpflichtigen Kindern in den Ski-Urlaub fahren wollen. Sogar im flachen Land in Schleswig Holstein wird im Winter, sobald genug Schnee liegt, ein kleiner Schlepplift auf dem ­Bungsberg betrieben. Selbst aus Hamburg reisen skisportbegeisterte Gäste dann am Wochenende an.

Die klassischen Wintersportgebiete liegen in den ­Bayerischen Alpen. Hier hat man auch die idealsten Bedingungen, weil es sich bei den Alpen um schneesicheres Hochgebirge handelt. Die bekannten Skigebiete liegen im Allgäu und in Oberbayern. Aber auch hier ist neben Ski alpin natürlich auch die nordische Variante und nicht zu vergessen der Rodelsport möglich. Auch das bei jungen Sportlern beliebte Snowboarden ist überall angesagt.

Die zweite große deutsche Wintersportregion ist das Mittelgebirge. Dieses umfasst eine große Region vom Harz, Schwarzwald, Thüringer Wald, Fichtelgebirge, Sauerland, Rothaargebirge, Hunsrück, Odenwald, Rhön, ­Schwäbische Alp bis zum Bayerischen Wald. Im Thüringer Wald ist ja traditionell auch der Rodelsport sehr beliebt, aber auch Langlaufaktivitäten und generell das gesamte Spektrum des nordischen Skisports. Der Harz ist eine hervorragende Adresse, wenn man einen Ort sucht, der nördlicher gelegen ist. Die Region um den Brocken liegt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Die Zugspitze ist auch bei Wanderern sehr beliebt. Generell sind auch alle Skigebiete für Wandern im Schnee und in der Natur eine gute Adresse­.

Winterjacken für den Wintersport

Modernes und funktionelles Equipment ist natürlich für ein optimales Wintersporterlebnis unerlässlich. Nicht zuletzt ist die richtige Winterjacke unverzichtbar. Es gibt mittlerweile natürlich für jede Einzelsportart im Wintersport auch das spezielle Ausrüstungsangebot. Auch viele hippe Mode- und Surf-Labels sorgen dafür, dass die Suche nach einer Winterjacke auf ein breites Angebot trifft. Auf keinen Fall sollte man die Sicherheit beim Sport vernachlässigen. Insbesondere bei Kindern sollte es Pflicht sein, auf einen funktionsfähigen Helm zu achten­.

So vielfältig wie die Sportreviere. Auch fernab der klassischen Wintersport-Gebiete wird natürlich auch "im Kleinen" überall bei entsprechender Witterung Wintersport betrieben. So eignet sich jedes Waldstück letztlich auch als Langlaufpiste. Und jeder zugefrorene Weiher und Dorfteich wird zum Schlittschuhlaufen genutzt. Und wenn die Alster in Hamburg alle paar Jahre einmal zufriert und begehbar ist, findet sich schnell ein provisorisches Eishockey-Feld. Außerdem gibt es mehrere Indoor-Wintersporthallen, in denen man unabhängig vom Wetter ganzjährig ­Ski- und Rodeln und Snowboarden kann. Das ist aber sicher nur eine Randerscheinung, Skihallen sind nur ein zusätzliches Angebot und ersetzen nicht den Outdoor-Spaß an der Natur bei Wind und Wetter.

Beliebte Wintersportgebiete in Deutschland

bayerisches Allgäu

  • Hörnergruppe Fischen 
  • Bad Hindelang – Oberjoch/Unterjoch
  • Balderschwang

bayerische Alpen

  • Reit im Winkl
  • Garmisch Partenkirchen Classic
  • Lenggries Brauneck
  • Sudelfeld
  • Spitzingsee
  • Zugspitze Garmisch

bayerischer Wald

  • Großer Arber

Erzgebirge

  • Oberwiesenthal – Fichtelgebirge

Harz

  • Braunlage Wurmberg

Rhön

  • Feuerberg
  • Kreuzberg

Sauerland

  • Willingen Usseln (Hessen)
  • Winterberg (Nordrhein-Westfalen)

Schwarzwald

  • Liftverbund Feldberg
  • Todtnauberg