Trekkinghosen - praktischer Begleiter auf allen Touren

In den letzten Jahren haben sich Trekkinghosen als zweckmäßiger Ausrüstungsgegenstand für alle Outdoor Freizeitaktivitäten durchgesetzt. Diese Hosen erweisen sich als praktisch, da sie den Anforderungen von Wanderern und Bergsteigern gleichermaßen gerecht werden. Der dünnen Stoff bietet Sportlern zudem hohen Tragekomfort.

Gerade im Sommer, wenn es manchmal sehr heiß wird und die Sonne brennt, erweisen sich die abzippbaren Beine der Trekkinghosen als Segen. Beim Wandern freut man sich an warmen Tagen über die Kühlung an den Beinen. Um den Anforderungen von Sportlern gerecht zu werden, ist die Hose zusätzlich aus leicht dehnbarem und Wind und Wasser abweisendem Material gefertigt.

Dennoch muss der Stoff dünn und leicht genug sein, damit die Hose nicht behindert. Moderne Synthetikfasern ermöglich zusätzlich, dass trotz der von außen wasserabweisenden Eigenschaften der Schweiß vom Körper weg transportiert wird. So hat man kein feuchtes Hautgefühl und friert auch nicht so schnell. Sinnvollerweise sollte eine Trekkinghose auch über Klettverschlüsse am Knöchel verfügen. Diese verhindern, dass man mit den Hosenbeinen im unwegsamen Gelände hängen bleibt und zusätzlich schützen sie gegen Insekten.

Bei der Wahl der Trekkinghose sollte man überlegen, ob man mit der Hose künftig in steinigem Gelände klettert oder eher im Wald wandern möchte. Für den Wald eignen sich luftige Modelle aus dünnem Stoff besser, während für die Klettertour robustere Hosen praktischer sind. Dünne Stoffe würden an den rauen Felsen rasch reißen, während man in Trekkinghosen aus robustem Stoff beim Wandern viel stärker schwitzt. Um allen Anforderungen gerecht zu werden, bestehen moderne Trekkinghosen fast nur noch aus High-Tenacity-Polyamid, einer Nylonart. Dieses Material ist reißfest, leicht und mit Gummifasern gemischt erhält es die erforderliche Dehnbarkeit. Um mehr Stabilität gegen Durchscheuern zu erhalten, werden Stellen wie das Gesäß oder die Innenseite der Oberschenkel zusätzlich verstärkt.

Entscheidend ist in jedem Fall die gute Passform einer Trekkinghose. Man will sich ja viele Stunden in dem gewählten Modell wohlfühlen. Es sollte also nichts einschneiden oder scheuern. Deshalb ist ein breiter Komfortbund empfehlenswert. Dieser liegt besser an und engt weniger ein. Vorteilhaft ist ein zusätzlicher Gummiabschnitt an den Seiten, der für noch mehr Bewegungsfreiheit sorgt. Zusätzlich hält ein Schweiß absorbierendes Material am Rücken die empfindliche Nierenregion trocken.v

Außerdem sollte eine gute Hose über möglichst viele Taschen verfügen. So lassen sich alle unterwegs notwendigen Gegenstände am Mann tragen. Umständliches Absetzen des Rucksacks wenn man einmal schnell die Wanderkarte oder den Fotoapparat benötigt entfällt so.

In jedem Fall ist eine Trekkinghose eine lohnende Anschaffung für Wanderer und Bergsteiger. Da die Hose vielen Anforderungen gerecht werden muss, sollte man sich zum Aussuchen genügend Zeit nehmen. So findet sich in der großen Auswahl für alle Anforderungen das perfekte Modell.