Sicherheit am Arbeitsplatz – Teil 2

Neben Prüfplaketten und Grundetiketten gibt es noch weitere Möglichkeiten, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Außerdem sind auch viele nützliche Helfer erhältlich, die den Arbeitsalltag in einem Unternehmen erleichtern und gerade Prüfungsvorgänge oder Ähnliches einfacher machen.

Inventaretiketten

Ein gutes Beispiel für eine solche Erleichterung des Arbeitsalltags sind bedruckte Inventaretiketten. Diese kommen vorrangig bei der Durchführung einer Inventur zum Einsatz, können aber auch das restliche Jahr über zur Auflistung und Sortierung aller beweglichen Güter in einem Unternehmen genutzt werden.

Die Inventur steht in der Regel einmal pro Jahr an und dabei müssen alle beweglichem Güter und Gegenstände einer Firma ordentlich aufgelistet und sortiert werden. Leistet man mit Hilfe von Inventaretiketten das Jahr über bereits gute Vorarbeit, so kann die Inventur reibungslos ablaufen und der Betriebsprüfer wird nichts zu beanstanden haben. Die bedruckbaren Inventaretiketten sorgen zum einen für eine gute Übersichtlichkeit und spiegeln zum anderen das Image der Firma wider. Gestaltet man die Etiketten beispielsweise in den Firmenfarben und bringt das Logo des Unternehmens unter, erkennt der Betriebsprüfer sofort, zu wem die Etiketten gehören, was ein positives Bild vermittelt.

Besonders beliebt für den Vorgang der Inventur sind dabei Inventaretiketten mit Barcode, die mit Hilfe eines Scanners eingescannt und die ermittelten Daten an einen Computer weiter gegeben werden. Somit hat man die Möglichkeit, alles am Computer auszuwerten und sorgt gleichsam für eine gute Übersichtlichkeit. Außerdem kann man durch den Code wichtige Informationen wie den Standort des Geräts oder den Hersteller erhalten. Auch wenn es Missstände oder Reparaturen gibt, kann das über die Inventaretiketten schnell festgestellt und der Schaden behoben werden.

Inventaretiketten verschiedener Art runde Inventaretiketten

Elektro- und Leiterkennzeichnungen

Arbeitet das Unternehmen mit gefährlichen Spannungen oder sogar Hochspannungen sind die richtigen Kennzeichnungen unerlässlich. Für Sicherheit sorgen hier Elektro- und Leiterkennzeichnungen. Damit sollten alle wichtigen Hauptschalter, Stromkreise, elektrische Leiter und Geräte gekennzeichnet werden, um Unfällen vorzubeugen. Außerdem schützt man mit der richtigen Beschriftung gleichzeitig die Umwelt.

Leiterkennzeichen gibt es in verschiedenen Größen und die Beschriftung kann individuell gewählt werden. Vorrangig werden diese Kennzeichnungen zum Markieren von Kabeln und Anschlüssen genutzt. Zur Auswahl stehen unter anderem Leiterkennzeichen für Gleichstrom, Explosionsgeschützt, Mittelleiter oder Fremdspannung. Auch viele weitere Varianten sind erhältlich.

Maschinen- und Produktkennzeichnungen

Wer in seinem Betrieb für eine optimale Kennzeichnung von Maschinen und Anlagen sorgt, optimiert damit die Arbeitsabläufe und sorgt für entsprechende Sicherheit am Arbeitsplatz. Durch die Verwendung entsprechender Aufkleber und Kennzeichnungen macht man auf eventuelle Gefahren aufmerksam und beugt Unfällen vor. Zur Kategorie Maschinen- und Produktkennzeichnungen zählen unter anderem Receycling-Codes, RoHS-Aufkleber oder CE Zeichen.