10. Juni 2013

Swimmingpools

Blätter und Gras draußen - Wärme bleibt drin
durch Schwimmbadabdeckungen

Durch sie ist die Nutzung des Schwimmbeckens nahezu ganzjährig möglich. Sie verhindern neben Wasserverschmutzung durch Regen oder Sturm auch das schnelle Abkühlen den Wassers über die Nacht bzw. an kälteren Tagen. Außerdem reduzieren sie so auch den Verbrauch des Wasserpflegemittels, da der Pool durch die Abdeckung nicht mehr so schnell verschmutzt werden kann. Dies führt wiederum zum geringeren Reinigungsaufwand des Poolbeckens im Frühjahr.

Schwimmbadabdeckungen verfügen auch über eine wichtige Sicherheitskomponente. Sie verhindern das ungewollte Hineinfliegen von Personen, wie z.B. von kleinen Kindern während dem Spielen (vorausgesetzt die Abdeckung ist über dem Schwimmbecken geschlossen). Aber auch das versehentliche Hineinwedeln von Gegenständen, z.B. dem Sonnenschirm während einem Unwetter, wird somit vorgebeugt.

Schwimmbadabdeckung für Pools

Die Poolabdeckungen der Firma Bogmann bestehen z.B. aus exolierten Aluminium-Spezialprofilen, einer Edelstahl-Verbindungstechnik und NoDrop-veredelten Polycarbonatplatten. Als Sonderwunsch sind ebenso eine Pulverbeschichtung und eine Verglasung in 4 mm SAN glasklar möglich.

Mit einer Abdeckung für Schwimmbecken bzw. Pool kann man auch bei Wind und Regen den ganzen Tag über baden gehen. Oder auch bei einem sternenklaren Himmel in dem am Tag aufgewärmten Wasser entspannen und Ihre Bannen ziehen. Eine Schwimmbadabdeckung bringt eigentlich nur Vorteile mit sich. Einmal angeschafft, will man sie nicht mehr missen. Denn es reduziert sich der Gesamtaufwand und man kann seine Entspannungszone länger nutzen.