29. Januar 2014

Alltag im Schulleben

Wie lang ist es her, dass Sie zur Schule gegangen sind? Man erinnert sich doch noch gerne an die alten Zeiten, in denen man zusammen in einem Zimmer sitzen und jede Menge unglaubliche und zum Teil auch unnötige Informationen über sich ergehen lassen musste.

Ach was war das Leben damals noch sorglos. Keine großen Rechte und Pflichten, wie man sie als Erwachsener kennt. Allein schon der ganze Unsinn, den man in dieser Zeit veranstaltet hat. Während ein paar Schüler ganz brav auf Ihren Plätzen saßen, gab es sicherlich hier oder da die ein oder anderen, welche den Unterricht auch einfach mal zum Kartenspielen genutzt haben. Auch das hin- und herschieben von Zettelchen untereinander darf man dabei auf keinen Fall vergessen!

Neben einem Kartenspiel hatte man aber natürlich auch all seine Schulsachen mit dabei. Dazu gehörten viele Bücher für die verschiedensten Schulfächer und natürlich jede Menge Hefter für die eigenen Notizen. Weiterhin befinden sich in einem gut gefüllten Schulranzen noch Taschenrechner, Federmappe mit Linealen, Radiergummis und Stiften, sowie Brotbüchse und eine Trinkflasche.

Wer das Schulleben überstanden hat, weiß also genau wie schwer solch ein Rucksack werden kann. Besonders an den Tagen, an denen man 8 Stunden bis zu 8 verschiedene Fächer hatte, konnte die zu tragende Last das leider heutzutage nicht mehr gesetzlich vorgeschriebene Mindestgewicht locker überschreiten. Das Gewicht eines Schulrucksacks sollte maximal 10% des Körpergewichts des Trägers betragen. Sicherlich weiß jeder, dass dies oftmals nicht der Realität entsprach.

Ein Rucksack sollte also eine Menge ertragen können, denn neben dem reinen Gewicht der Schulutensilien kommt noch das harte Alltagsleben dazu. Auf- und abhuckeln, hinstellen, herumtragen, Sachen raus und rein – nicht immer wird pfleglich damit umgegangen. Schließlich ist die Pause zwischendurch kurz und bei einem Zimmerwechsel gilt es sich den besten Sitzplatz schnappen zu können.

Heutzutage sind Schulranzen aus diesen Gründen besonders Robust gebaut. Auch im Vergleich zu den früheren eher kastenförmigen Rucksäcken, sind die neueren Modelle in einem jugendlicheren Stil gestaltet wurden. Freche Muster wissen zu überzeugen und so findet man ganz einfach einen passenden Schulrucksack 4 you.

Und wer weiß, vielleicht wird der ein oder andere sogar noch im Berufsleben weiterhin von seinem Schulrucksack begleitet. So ein Rucksack 4 you ist nicht nur auf das Schullleben beschränkt! Egal ob nun zum Wandern oder für den täglichen Weg zur Arbeit, so bringt man seine sieben Sachen problemlos und sicher von A nach B.