Reisetasche oder Koffer - ein Vergleich

Fährt man in den Urlaub ist die Wahl des richtigen Gepäckstückes wichtig. Hier stellt sich die Frage ob man eine Reisetasche oder einen Koffer nimmt. Beides hat seine Vorteile und Nachteile. Doch was ist der Unterschied zwischen beidem?

Koffer werden meist aus Polycarbonat, Polypropylen oder ABS hergestellt. ABS ist ein hitze- und kältebeständiges Material, welches auch in der Autoindustrie (z. B. bei Stoßstangen) und auch bei Motorradhelmen verwendet wird. Einige Modelle bestehen wiederum aus Aluminium. Das Gepäck, was aus diesen Materialien hergestellt wird nennt man Hartschalenkoffer. Reisetaschen dagegen werden zumeist aus Nylon oder Polyester hergestellt und zählen zu den Weichgepäck-Koffern. Beide Gepäckstücke haben Rollen und Teleskopgriff für einen leichten Transport. Der Hartschalenkoffer hat innen meist eine Trennplatte. Einige Modelle sind von beiden Seiden bepackbar und sie besitzen auch Innentaschen oder zumindest eine Inneneinteilung. Außerdem sind innen am Kofferrand gleich die Packriemen eingearbeitet, do dass der Inhalt gut festgespannt werden kann. An vielen Modellen ist schon ein Schloss mit TSA-Funktion vorhanden. TSA-Schlösser sind ganz spezielle Schlösser. Damit werden die Reisverschlüsse gesichert. Sollte sich etwas verdächtiges im darin befinden kann der Zoll ihn mit einem Generalschlüssel öffnen ohne den Koffer oder andere Schlösser zu beschädigen. Diese Schlösser sind mit einer Zahlenkombination gesichert. Der Teleskopgriff kann auf eine ideale Transporthöhe mit Hilfe eines Knopfes arretiert werden. Die Kleidung kann man in einem Hartschalenkoffer relativ knitterfrei transportieren. Durch die stabile Außenhülle ist ein Eindrücken des Behälters fast nicht möglich. Aber durch seine Unflexibilität kann man ihn an den Rändern auch nicht so leicht mit Kleidung oder ähnlichem ausstopfen. Es ist möglich, dass er an einigen Stellen nicht richtig ausgefüllt wird. Durch ihre robuste Bauweise eignet sich dieser stabile Koffer hervorragend für Flugreisen, da er stoßunempfindlich ist. Der Inhalt ist somit gut geschützt. Die Ecken sind durch Aluecken verstärkt. Da er eine so starre Oberfläche hat kann er sich nicht ausdehnen. Obwohl man mit den Packriemen den Inhalt etwas zusammendrücken kann besteht die Möglichkeit das er sich nicht mehr schließen läßt, wenn man im Urlaub doch mehr als geplant einkauft. Viele besitzen eine Lackoberfläche, mit denen sie gut aussehen. Jedoch hat man nur kurz seine Freude daran, da er leicht zerkratzt werden kann. Dieses Gepäck kann man auch als Set, meist in 3 verschiedenen Größen kaufen. Was ein weiter Vorteil ist, da man immer die richtige Größe hat, egal ob es ein Kurztripp oder eine längere Urlaubsreise ist. Da das Gepäckgewicht pro Person begrenzt ist kann man, wenn man zu zweit unterwegs ist, das größere und das mittlere Gepäckstück des Sets nehmen. Dadurch kann man seine Koffer schneller finden, was individuelle Aufkleber natürlich noch mehr erleichtern würden. Diese halten auf der glänzenden Oberfläche sehr gut. Reisetaschen wiederum sind flexibler. Kauft man mehr ein als man wollte, kann man diese Taschen noch etwas ausbeulen und sie gehen immer noch zu. Durch ihre nichtstarre Oberfläche lassen sie sich auch leicht in den Ecken verstauen, da sie sich noch bewegen lassen. In einigen hochwertige Reisetaschen befinden sich innen schon Packriemen. Einige haben auch Packplatten und Inneneinteilung. Vorteile haben sie auch beim Transport im Auto. Dort kann man die besser in den Kofferraum einstapeln als Koffer. Diese Taschen eignen sich durch die vielen Fächern hervorragend als Handgepäck.

Man kann wichtige Sachen und Dokumente unterbringen und hat sie auch schnell griffbereit. Die meisten haben auch ein gepolstertes Fach, wo man gut einen Laptop unterbringen kann. Obwohl die heutigen Modelle aus einem robusten Material sind eignet sich die Reisetasche nicht besonders als Gepäck für Flugreisen. Sie können durch scharfe Gegenstände oder Kanten aufgerissen werden und auch die Tragegurte können reißen. Kleidung die eingepackt ist kann leicht zerknittern. Sie sind auch eine gute Wahl bei Kurz-, Rund- oder Busreisen. Ein weiterer Vorteil ist Aufbewahrung. Durch ihr flexibles Material kann man die Reisetaschen leicht zusammenfalten. Man kann sie in andere Taschen legen und spart so auch etwas Platz.