14. Februar 2017

184. Oktoberfest 2017 vom 16. September - 03. Oktober

Ab auf's Oktoberfest!

Es ist wieder Wies'n Zeit in München und Tausende strömen auf das größte und bekannteste Volksfest der Welt. Aus allen Ländern der Welt reisen Touristen an, um auf dem Oktoberfest die Wies'n-Stimmung einmal live selbst miterleben zu können. Ob der Einzug der Oktoberfestwirte auf die Theresienwiese, der alljährlich den Beginn der Wies'n-Saison einläutet, die bayerische Genütlichkeit im Zelt oder rasante Fahrgeschäfte - das Münchner Oktoberfest begeistert Jung und Alt.

Für jeden Geschmack ein Zelt

Eines der großen Festzelte auf dem Oktoberfest ist beispielsweise das Hacker-Festzelt, das durch seine ganz besondere Kulisse im Stil des bayerischen, weiß-blauen Himmels die Besucher besonders beeindruckt. Hier erwarten das vorwiegend junge Publikum hauptsächlich traditionell bayerische Gerichte und schwungvolle Musik. Das Augustiner Wies'n-Bier in der gleichnamigen familienfreundlichen Augustiner-Festhalle kommt noch aus traditionellen Holzfässern. Auch die Mahlzeiten werden aus regionalen Zutaten hergestellt. Sehr bekannt ist das Hippodrom - direkt am Haupteingang des Oktoberfestes gelegen zieht es besonders oft prominente Besucher an. Im Jahr 2008 wurde ihm der "5 Star Diamond Award" der "American Academy of Hospitality Sciences" verliehen. Diese Auszeichnung kommt einem Oscar für die besten und schicksten Hotels gleich, was das hohe Interesse prominenter Gäste an der Hippodrom-Festhalle erklären dürfte. Klassische Oktoberfest-Gerichte werden hier ebenso serviert wie auch andere, leckere Variationen und dazu natürlich das Original Münchner Spaten-Bier. Das Hofbräu Festzelt ist den meisten Wies'n-Begeisterten ein Begriff, schließlich ist es das zweitgrößte Zelt auf dem Oktoberfest. Besonders Besucher aus dem Ausland lieben - neben den Münchnern selbst - das Hofbräu Festzelt, was wohl an dessen Popularität liegen dürfte. Wer nicht unbedingt die klassischen Oktoberfest-Gerichte wie beispielsweise Hendl essen möchte, dem werden in der Fischer-Vroni zahlreiche Fischgerichte und selbstverständlich auch der traditionelle, gegrillte Steckerlfisch geboten. Andere große Festzelte sind die Pschorrbräu Festhalle, das Armbrustschützenzelt, die Löwenbräu Festhalle, die Ochsenbraterei, die Käfer Wiesnschänke und das Paulanerbräu Festzelt. All denjenigen, die genug vom Bier haben oder gar kein Bier mögen, bietet das Weinzelt Zuflucht. Zudem gibt es als Alternative zu den großen Oktoberfestzelten noch etliche kleinere Zelte.

Tagesrucksäcke fürs Oktoberfest

Um für einen Tag auf dem Oktoberfest gut gerüstet zu sein, bietet es sich an, Tagesrucksäcke mitzunehmen, um Kleinigkeiten wie Bierdeckel und Utensilien optimal verstauen zu können. Ob bei der Fahrt mit einem der rasanten Fahrgeschäfte auf der Wies'n oder beim Schunkeln im Zelt - Tagesrucksäcke helfen, den Verlust wichtiger Gegenstände wie Geldbörsen oder Handys zu verhindern. Speisen und Getränke auf dem Oktoberfest sind nicht günstig - wer nicht unbedingt mit einer komplett leeren Geldbörse nach Hause fahren möchte, der sollte auch darüber nachdenken, etwas Proviant und Getränke für den Tag auf der Wiesn einzupacken. Sollen dann noch ein Paar Ersatzschuhe und Wechselklamotten mit auf das Oktoberfest, sollten die Tagesrücksäcke sogar etwas größer ausfallen. Dies ist jedenfalls sinnvoll, um für Wetteränderungen oder andere Eventualitäten ausreichend gerüstet zu sein.

Oktoberfeststimmung
für zu Hause:

Bierdeckel selbst gestalten

Bierdeckel Doppelkreis f�r Zuhause

Bierdeckl rund klassische Form

Bierdeckel eckig klassische Form

Bierdeckel sechseckig

F�r Frauen Bierdeckel in Herz-Form

Fahrgeschäfte für den Adrenalin-Kick - Bierdeckel für Adrenalin-Muffel

Es soll ja auch Oktoberfest-Besucher geben, die nicht etwa wegen des geschmackvollen Biers auf die Theresienwiese kommen, sondern einzig und allein wegen den zahlreichen und besonders rasanten Fahrgeschäften. Selbstverständlich ist auch für deren Spaß gesorgt: So steht auf dem Oktoberfest etwa der Sky-Fall - der wohl höchste, transportierbare Freifallturm der Welt. Wer vom freien Fall noch nicht genug hat, den erwartet danach der Höllenblitz - eine Innen-Achterbahn, die durch eine alte Goldmine rast. Die Wildwasserbahn bietet an sonnigen Tagen eine erfrischende Abkühlung, während es in der Kreiselgondel "Breakdancer" musikalisch zur Sache geht. Auch Achterbahn-Begeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten - die Alpina Bahn beispielsweise oder die Wilde Maus, die mit rasantem Tempo durch besonders kurzgeschnittene Kurven rast. Wem das alles einen Tick zu schnell geht, der kann sich dann immer noch mit dem Sammeln etlicher Bierdeckel genügen.

Dirndl und Lederhose

Besonders wichtig für einen Besuch auf dem Oktoberfest ist das richtige Outfit: Die meisten Besucher machen sich bereits Monate vor Beginn des Oktoberfestes Gedanken über das hübscheste Dirndl oder die neueste Lederhose. Jährlich wandelt sich die Mode auf der Wies'n, aber die wichtigsten Regeln für den Oktoberfest-Dresscode bleiben. So gilt beispielweise beim Binden der Schürze: Sitzt der Knoten rechts, ist die Trägerin bereits vergeben, wobei ein links sitzender Knoten auf eine Single-Frau hindeutet. Bei der Lederhose der Männer ist zu beachten, dass eine solche bestenfalls aus Hirschleder ist, im ungünstigsten Fall aus billigem Kunstleder. Beim Dirndl ist für jeden Geschmack gesorgt - egal ob farbenfroh und kurz oder in gedeckten Tönen und kniebedeckend getragen - getragen wird, was gefällt und das fällt je nach persönlichen Vorlieben sehr unterschiedlich aus.

Spontan-Besuch auf der Wies'n

Wer sich spontan entschließt, das Oktoberfest zu besuchen, hat es fast immer schwer, einen der begehrten Sitzplätze im Zelt zu ergattern. Dennoch ist auch dies nicht unmöglich - an Wochenenden und insbesondere an Samstagen sollten Spontan-Besucher allerdings bereits frühmorgens anrücken, um noch ins Zelt zu kommen. An den anderen Wochentagen ist es bedeutend einfacher, einen Sitzplatz im Zelt zu ergattern und demzufolge ausreichend, bis spätestens 12 Uhr vor Ort zu sein. Fest steht aber: Ein Besuch auf dem Oktoberfest bietet ein unvergleichliches Erlebnis für jeden, egal ob von langer Hand geplant oder spontan beschlossen. Gute und vorausschauende Planung macht den Aufenthalt auf der Wies'n allerdings deutlich stressfreier, denn letztendlich sollte dieser ja unvergesslich bleiben!

 

184. Oktoberfest 2017

Öffnungszeiten

Beginn   16. September 2017 um 12.00 Uhr
Bierzelte werktags: 10.00 Uhr bis 23.30 Uhr
  Samstag/Sonntag: 09.00 Uhr bis 23.30 Uhr
  letzter Bierausschank: 22.30 Uhr
Käfer's Wiesnschänke &
das Weinzelt
Montag - Freitag:
Samstag/Sonntag:
10.00 Uhr bis 01.00 Uhr
09.00 Uhr bis 01.00 Uhr
  letzter Ausschank: 00.30 Uhr
Schausteller Montag - Donnerstag
& Sonntag:
10.00 Uhr bis 23.30 Uhr
  Freitag/Samstag: 10.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Familientage jeweils Dienstags: bis 19.00 Uhr
Ende   03. Oktober 2017 um 23.30 Uhr

Hinweis: An stark besuchten Tagen, wie am Wochenende, wird von der Mitnahme von Kindern und Kinderwägen abgeraten. Speziell an den Festzelten oder am Eingang zur Festwiese kann es sein, dass der Zutritt mit Kinderwagen verwehrt wird. Kinderwägen und andere Gepäckstücke können in der Gepäckaufbewahrung abgegeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungen

Samstag 16. Sep. 17 10.50 Uhr Einzug der Wiesn-Wirte
Samstag 16. Sep. 17 12.00 Uhr Eröffnung der Wiesn im Festzelt Schottenhamel
Sonntag 17. Sep. 17 10.00 Uhr Oktoberfest-Trachten-und Schützenzug
Dienstag 19. Sep. 17 bis 19.00 Uhr 1. Familientag mit ermäßigten
Fahr-, Eintritts- und  Imbisspreisen
Donnerstag 21. Sep. 17 10.00 Uhr Traditioneller Oktoberfest- und
Gedenkgottesdienst im Marstall
Sonntag 24. Sep. 17 11.00 Uhr Standkonzert aller Wiesn-Kapellen auf den
Stufen der Bavaria
Dienstag 26. Sep. 17 bis 19.00 Uhr 2. Familientag mit ermäßigten
Fahr-, Eintritts- und  Imbisspreisen
Dienstag 03. Okt. 17 12.00 Uhr Böllerschießen auf den Stufen zur Bavaria
anlässlich  des Oktoberfest-Landesschießen
des Bayerischen Sportschützenbundes

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Was kostet eine Maß 2017?

Der genaue Preis ist noch nicht bekannt. 2016 lag der Preis zwischen10,40 Euro und 10,70 Euro. 

Zelt Bierpreis 2017 Bierpreis 2016
Armbrustschützen-Festzelt € 10,85 € 10,55
Augustiner-Festhalle € 10,70 € 10,40
Pschorr-Bräurosl € 10,90 € 10,60
Fischer-Vroni € 10,95 € 10,60
Hacker-Festzelt € 10,90 € 10,60
Marstall € 10,90 € 10,60
Hofbräuhaus-Festzelt € 10,90 € 10,60
Käfer Wies'n Schänke € 10,90 € 10,60
Löwenbräu-Festzelt € 10,80 € 10,60
Ochsenbraterei € 10,70 € 10,45
Paulaner-Festhalle € 10,95 € 10,60
Schottenhammel-Festhalle € 10,95 € 10,55
Schützenzelt € 10,90 € 10,60
Ammer € 10,80 € 10,60
Fisch-Bäda € 10,80 k. A.
Glöckle Wirt € 10,90 € 10,50
Haxnbraterei € 10,70 € 10,40
Heimer Enten- und Hühnerbraterei € 10,70 k. A.
Heinz Wurst- und Hühnerbraterei € 10,80 € 10,40
Kalbsbraterei € 10,80 € 10,45
Poschner € 10,90 € 10,60
Münchner Knödelei € 10,80 k. A.
Goldener Hahn € 10,90 € 10,50
Vinzenz Murr Metzgerstubn € 10,70 € 10,60
Wildmoser's Hühner- und Entenbraterei k. A. € 10,50
Wildstubn € 10,85 € 10,65
Wirtshaus Schichtl € 10,70 € 10,40
Zum Stiftl € 10,90 € 10,60
Zur Bratwurst € 10,85 € 10,70
Familienplatzl € 10,60 € 10,40
Festzelt Tradition (Oide Wiesn) € 10,65 € 10,40
Herzkasperl-Festzelt (Oide Wiesn) € 10,70 k. A.
Museumszelt (Oide Wiesn) € 10,60 k. A.
Volkssängerzelt € 10,70 k. A.

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Welche Fahrgeschäfte gibt es 2017?

  • Original Pitt’s Todeswand
  • Menzels Münchner Zugspitzbahn
  • Der Toboggan
  • Feldl's Teufelsrad
  • Auf geht's beim Schichtl
  • Das Riesenrad
  • Hex´n Wipp´n
  • Power Tower II
  • Flip Fly
  • Psychodelic
  • Die Krinoline
  • Parkour
  • Techno Power
  • Silberturm
  • Olympia Looping
  • Die Münchner Rutsch'n
  • Wellenflieger Circus Welt
  • Das Geisterschloss
  • Skyfall
  • Die Alpina Bahn
  • Höllenblitz

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

 

 
X Outdoorjacke

Kleidung für Outdoor-Abenteurer!


Wer Outdoor-Abenteuer liebt, benötigt dazu die,
richtige Kleidung, welche in der Lage ist den Träger
ordentlich vor Wind und Wetter zu schützen. Eine Outdoorjacke
hält warm und ist zugleich besonders wasserabweisend.