25. April 2014

Morgenlauf um fit zu bleidenMorgenlauf Treff

Viele Menschen streiten darüber, ob das Laufen morgens auf nüchternem Magen gesund ist. Fakt ist, das morgens nach dem Aufstehen der Blutzuckerspiegel sehr niedrig ist.

Gerade wenn man am Abend zuvor auch sehr wenig Kohlenhydrate zu sich genommen hat. Dann muss der Körper auf Notreserven zurück greifen die aber nicht nur aus den Fettreserven kommen. Am gesündesten ist es daher, besser vor dem Laufen genügend Wasser oder Tee zu trinken und eine Kleinigkeit wie zum Beispiel eine Banane zu essen.

Wer mit dem Laufen erst anfängt, sollte ienige Faktoren beachten um Erfolg zu haben. Hierzu habe ich einige Tipps aufgeschrieben, die helfen können, das der Sport und das Laufen auch auf die Dauer Spaß machen!

Beim Lauftraining allgemein ist die Regelmäßigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Gerade Anfängern fällt es oft schwer, immer wieder vor die Tür zu gehen und das Training zu absolvieren.

Jeder sollte langsam anfangen. Der häufigste Fehler bei Anfängern ist, das sie mit zu hohem Tempo starten. Besser ist es, lansam zu laufen und deshalb länger durchzuhalen. Es ist egal, ob Sie 3 x 10 Minunten schaffen oder 1 x 30 Minuten. Wichtig ist, das es Ihnen Spass macht.

Auch Pausen in denen Sie einfach weiter gehen, sind Zeiten in denen Sie auf den Beinen sind. Lassen Sie sich Ihren Körper beruhigen und machen Sie dann langsam weiter.

Sie werden sehen, am Anfang schaffen Sie vielleicht 3 x die Woche 30min schnelles gehen, aber wenn Sie durchhalten, wird es von Woche zu Woche besser werden.

Achten Sie auch darauf, die richtige Ausrüstung zu verwenden. Mit dem richtigen Outfit geht es gleich viel leichter. Ordentliche Laufschuhe erleichtern das Training um ein vielfaches. Achten Sie auf atmungsaktive Trainingskleidung. Diese gibt es mittlehrweile auch für stark Übergewichtige Menschen. Viele Onlineshops bieten XXL Bekleidung in einem sehr guten Preis Leistungsverhäötniss an.

Also, ran an die Pfunde, es lohnt sich!