27. Januar 2014

Die Meckenheimer Sonnenseite

Wer auf der Sonnenseite des Lebens angekommen ist, hat es bekanntlich geschafft. Wofür dabei das Wörtchen „geschafft“ stehen kann, ist sicher sehr unterschiedlich. Und für Sonnenlichtallergiker ist diese Phrase sicher auch nicht so wirklich passend. Doch wir wollen hier nicht die positive Botschaft vergrämen, die uns eine jede „Sonnenseite“ verheißt. Auf dieser Seite begeben wir uns dazu in den Rhein-Sieg-Kreis nach Nordrhein-Westfalen, genauer in den Regierungsbezirk Köln-Bonn.

Südwestlich direkt an das Bonner Stadtgebiet angrenzend finden wir dort nämlich die Stadt Meckenheim (Rheinland). Wie die Klammer zeigt, ist Meckenheim kein besonders seltener Orts- oder Stadtname. Deshalb ist die genau geografische Einordnung auch notwendig. Gelegen am Südrand der Kölner Bucht sollte das Stadtgebiet also zwangsläufig auch über die ein oder andere behagliche Sonnenseite verfügen. Und genau das tut sie.

Eben durch die geografische Lage im warmen Südteil eines Tales trägt die Stadt Meckenheim auch viele bezeichnende Beinamen wie „Rosen- bzw. Apfelstadt“, „Stadt der Baumschulen“ oder „grüne Pfort zu Eifel und Ahr“. Diese Namen geben einen klaren Fingerzeig darauf, dass durch das milde Südhangklima hier allerlei botanische Anlagen prächtig gedeihen. Neben Rosenfeldern und Baumschulen überwiegen sehr weitläufige Apfelanbaugebiete im Stadtgebiet, womit der Apfelanbau sogar ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden ist. All diese Dinge machen deutlich, welch schöne Landschaftsgestaltung die Stadt vorweisen kann.

Neben der landschaftlichen Schönheit hat Meckenheim aber auch noch sehr viele andere Anreize, welche aus ihr eine zutiefst familienfreundliche Stadt machen. Dazu zählt die im Raum Köln-Bonn sprichwörtlich vorbildliche Infrastruktur. Viele Wohngebiete sind so konzipiert, dass fast alle Dinge des täglichen Bedarfs bequem zu Fuß zu erreichen sind. Einkaufspassagen, Kindertagesstätten, Schulen, Sportstätten, Mehrzweckhallen und Bademöglichkeiten sind in der Nähe jedes großen Stadtteils fast schon selbstverständlich. Ein großes modernes Hallenbad und das außergewöhnlich gut ausgebaute Radwegenetz runden die Attraktivität hervorragend ab. Kein Wunder, dass es viele Familien hierher zieht.

Um diesem Bedarf Rechnung zu tragen, wurden neue Wohngebiete geplant und erschlossen. Ein aktuelles ist mit einer Baufläche von knapp 30 Tausend Quadratmetern die „Meckenheimer Sonnenseite“, ein Neubaugebiet für über 80 Einzelgrundstücke und einem fast 1500 Quadratmeter großen Spielplatz. Seit kurzem sollen alle Grundstücke bereits vergeben sein. Kein Wunder bei solch einem Platz an der Sonne.

Die Sonne macht Meckenheim sehr attraktiv, doch wer mal lieber den Schatten sucht und gerade in einem Neubaugebiet mit Südhanglage diesen schwer findet, sollte sich über diverse künstliche Schattenspender informieren. Besonders beliebt bei der leichten Beschattung im Bereich von Eigenheimen ist die Verwendung von Sonnensegeln. Das Material aus grobem festem Stoff wie bei Sonnenschirmen macht eine Beschattung sehr flexibel, lichtdurchlässig und designtechnisch interessant. Wer also auch auf der Sonnenseite mal gut beschattet sitzen möchte, sollte sich unbedingt über die neuesten Sonnensegel informieren.