Der individuelle Zollstock

Sicherlich gehört der Zollstock mit zu den am meißten verwendeten Werkzeugen und Hilfsmittel. Bereits in der Grundschule lernen wir mit Zahlen umzugehen und dabei die unterschiedlichsten Dinge zu messen. Beim Messen kommt als Messgerät ein Lineal zum Einsatz. Sobald die auszumessenden Sachen etwas größer werden, kommt ein Zollstock zum Einsatz.

Was versteht man unter einem Zollstock?

Bei einem Zollstock handelt es sich um ein Messgerät in Form von mehreren gleichlangen Gliedern, welche an jeweils einem Ende mit dem nächsten Glied verbunden sind. So ist es möglich, die Zollstöcke ganz einfach zusammen zu klappen und überall hin mitzunehmen.

Zollstöcke eignen sich für eine Länge von 2 Metern, bis hin zu 3 Metern und besitzen auf Ihrer Oberfläche beidseitig Markierungen zum Messen. Auf einer Seite sind die Strich-Abstände in Zentimetern, auf der anderen Seite sind die Strich-Abstände meißt in Zoll angegeben.

Woher kommt der Begriff des Zollstocks?

Im früheren Mittelalter wurden Hölzer verwendet, um Dinge in gleichen Längen abmessen oder ausmessen zu können. Oftmals wurde als Richtwert zur damaligen Zeit auch ein Fuss oder eine Elle genutzt, welche sich jedoch von Person zu Person stark unterscheiden konnte. Ein Zoll war damals die Breite eines Daumes. Somit gab es auch beim Zoll damals geringfügige Unterschiede von Person zu Person. Im späteren Mittelalter wurde man mit dem Zoll etwas genauer. Stöcke welche in zwölf Abschnitte unterteilt wurden, nannte man "Zollstock". Heutzutage wird ein Zoll auf eine Länge von exakt 2,54 Zentimeter festgelegt. Ebenso wie Zentimeter über eine Abkürzung als "cm" für die Maßeinheit verfügt, gibt man Zoll als zwei einfache Anführungszeichen an.

Inzwischen hat sich das metrische System mit den Zentimeter und Meterangaben bei uns durchgesetzt. Trotzdem wird die Maßeinheit "Zoll" auch heute noch stark verwendet. In Amerika wird zum Beispiel ein Zoll als "inch" bezeichnet und ist exakt 2,54 Zentimeter lang. 12 Inche ergeben addiert einen Fuß ("foot"). Ein Fuß hat somit eine Länge von 30,48 Zentimetern. Allein daran ist selbst heute noch gut erkennbar, woher der Begriff des Zollstocks gekommen ist.

Ein individueller Zollstock kann Freude bereiten und auf der nächsten Geburtstagsfeier richtig gut ankommen. Auch auf einem Zollstock kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Zollstöcke gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und natürlich auch aus verschiedenen Varianten, wie zum Beispiel Holz oder Kunststoff.

Zollstöcke sind nicht nur zum Messen da, auch für das Anzeichen von Geraden oder sogar rechten Winkeln werden diese in der Praxis verwendet. Umgangssprachlich bezeichnet man den Zollstock auch als Gliedermaßstab.