Gesund Abnehmen


Auch in diesem Jahr werden sich wieder viele Menschen vorgenommen haben abzunehmen. Natürlich haben auch die meisten davon schon einige Diäten hinter sich. Aber eine Diät allein wird nicht den gewünschten Erfolg mit sich bringen.

Der Schlüssel zu einem dauerhaft gesunden Körper liegt in der richtigen, ausgewogenen Ernährung und dem antrainieren eines körpereigenen Bewegungsdrangs. Als erstes steht immer die Motivation. Diese lässt aber nach der ersten Enttäuschung beispielsweise bei stagnierendem Gewicht oder Gewichtszunahme nach. Hier gilt es sich Motivationsbelohnungen zu geben beziehungsweise gesteckte Ziele vor Augen zu halten. Motivationsbelohnungen können zum Beispiel eine Shoppingtour oder ein Kinobesuch sein. Wenn man z.B 1 Kilo abgenommen hat gönnt man sich ein neues T-Shirt oder ähnliches.

Der zweite wichtige Baustein ist wie schon erwähnt Bewegung. Hier muss man den Körper so trainieren und motivieren, dass Bewegung an sich schon eine Belohnung ist. Wenn dieses Ziel erreicht ist steht einem schlanken Körper nichts mehr im Wege. Bis dahin ist es ein langer Weg. Zuerst sollte man sich Sportarten aussuchen, die einen Interessieren. Gerade bei Übergewicht sollte die richtige Sportart gewählt werden um Knochen und Gelenke zu schonen. Wenn man den Sport gern macht, kommt es nicht so leicht vor, dass man keine Lust hat und lieber Zuhause bleibt. Am besten geeignet ist Mannschaftssport oder Sportarten die mit mehreren Teilnehmern möglich sind. Der Vorteil liegt im "Gruppenzwang", man wird einfach mitgerissen. Ausreden gelten nicht.

Nordic Walking ist eine dieser Sportarten. Beliebt ist diese Art, weil man etwas für seinen Körper tut und nebenbei mit seinen “Mitwalkern” Neuigkeiten austauschen kann. Im Gegenteil zu anderem Sport brauch man beim Walken so gut wie keine Ausrüstung. Lediglich Wetter gerechte Kleidung, bequeme Schuhe und 2 Walkingstöcke sollte man sich zulegen. Falls man keine passenden Klamotten im Schrank finden sollte, kann man sich schöne Kleidung auch in XXL-Mode bestellen. Natürlich kann man auch ohne Nordic-Walking Stöcke laufen gehen, allerdings ist die Belastung von Sehnen und Gelenken höher. Die Nordic-Walkig-Stöcke bestehen größtenteils aus  Karbon-Glasfaser-Material. Diese können den größten Teil der schädlichen Schwingungen ausgleichen. Am besten lässt man sich hierzu im Fachgeschäft des Vertrauens Beraten.